CR155 Netzsperren Reloaded

Wäre es nicht so ernst, wäre es glatt lustig ()

Die Pläne der Regierung zur Schaffung von Internetsperren beschäftigen uns weiter. Trotzdem die nach dem Zugangserschwerungsgesetz geplanten wirkungslosen Pseudosperren nun vorerst nicht angewandt werden und auch Zensursula keine Stop-Schilder mehr in die Kameras hält, ist das Problem der vermurksten Internetregulierung dennoch nicht vom Kabinettstisch.Derweil rückt die neue Front der Sperrapologeten in Gestalt von Censilia Malmström aus Brüssel an. Und nebenbei verhandelt die EU-Kommission in geheimen Treffen den internationalen Anti-Piraterie-Vertrag ACTA, der ebenfalls Netzsanktionen beinhaltet, da Diensteanbieter für die Inhalte auf ihren Plattformen verantwortlich gemacht und Internetsperren für Nutzer vorgesehen werden sollen.Blickt ihr schon nicht mehr durch bei all den Filtern, Sperren, Nichtanwendungserlassen, Geheimverträgen? Wir klären auf.

22 Gedanken zu „CR155 Netzsperren Reloaded

  1. Hi. Vielleicht kann die Constanze ein bissel aus dem Nähkästchen plaudern, unter welchen Voraussetungen sie der Mitgliedschaft in der Enquete-Kommission „digitale Gesellschaft“ zugestimmt hat.
    Vielleicht auch, was für Möglichkeiten ein europäischer Staat hat, sich Europa-Richtlinien zu verweigern, gerade auch, wenn diese im Mißverhältnis zu seiner eigenen Verfassung stehen.

    Freue mich schon auf dieses CR. Bitte hab keine Angst tief ins Thema einzusteigen, auch wenn wie immer die Zeit knapp ist.

  2. Ich hätte mal eine Frage. Wisst ihr wie das mit der Schweiz aussieht? Weil manchmal redet ihr von EU und manchmal von Europa bei einem ist die Schweiz dabei beim andern nicht.

    Ich finde keine guten Quellen was die Sachen in der Schweiz angeht. Normalerweise sind wir paar Jahre hinterher.

    Wie immer wieder gut Sendung!

  3. Wichtiges Thema, dieses mal leider nicht ganz so gut präsentiert weil zuviel durcheinander gequatscht wurde. Zumindest mir ist Constanze häufiger mal negativ aufgefallen.

  4. Höre mir gerade die Sendung nachträglich an, der Punkt wo Ihr Daniel rauswirft ist ziemlich dikriminierend. Der einzige Grund den ich mitbekommen habe war das er langsamer spricht… werden jetzt alle mit einer leichten Sprachstörung (nein, ich habe keine) der Sendung verwiesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.