CR253 Refreshing Memories

Die Fritz-Abschiedssendung aus dem Säälchen in Berlin ()

Die letzte Chaosradio-Sendung auf Fritz. Ein Anlass für uns, einmal die aktuellen und ehemaligen langjährigen Moderatoren sprechen zu lassen: Marcus Richter empfängt Holger Klein und Johnny Haeusler live auf der Bühne im Säälchen am Holzmarkt. Gemeinsam reden sie über das Chaosradio als Schnittstelle zwischen Nerds und Öffentlichkeit - Damals und Heute. Und es gibt viel nachzuhalten in mehr als 23 Jahren Chaosradio: Wie kamen die Hüter des dynamischen Diskords ins Studio? Was haben Amselkinder mit Copyright zu tun? Und was haben die Sicherheitslücken Spectre und Meltdown mit Quantenphysik gemein? Und schließlich stellen wir uns die Frage: Wer sind die geistigen Erben des Chaosradios, und warum? Dazu sind zu Gast: Tim Pritlove, Ulf Buermeyer, Jochen Dreier und Katrin Rönicke.
avatar Marcus Richter
avatar Holger Klein
avatar Johnny Haeusler
avatar Tim Pritlove
avatar Ulf Buermeyer
avatar Jochen Dreier
avatar Katrin Rönicke

7 Gedanken zu „CR253 Refreshing Memories

  1. Will nur mal grundsätzlich sagen: Vielen Dank für die Gedankenanregung!
    Vor allem den Menschlichen “Weibschatztieren” welche mich zumindest glauben lassen, das es noch so etwas wie Empathie gibt!
    (Die Männlein des Chaosradios, vielen Dank an Fefe, Frank, Prof. Gerd Eist, uvm.sollen ebenfalls nicht vergessen werden, selbiger Dank gebührt natürlich den “Moderatoren” welche wohl sehr gut ausgewählt sind, mein Dank gebührt selbstverstänlich Euch ebenfalls)
    Es freut mich immer wieder Frauenstimmen zu höhren, welche mir immerhin den Gedanken einhauchen das es so etwas wie Intelligenz gibt.(Ist es Intelligent sich selbst(oder alle) zu suizidieren???(also das was die Menschheit(wir Alle)tut!
    Leider zeigt meine bisherige Wahrnehmung eher Gegenteiliges!(Leider auch in der Fachliteratur, welche zumindest einige weibliche Schatztiere ausweißt)
    Wenn wir nur uns Sehen könnten(Kommunikation beruht mehr auf “Das Sehen” als auf schreiben(Mimik, Gestick Riechen usw.) währe der Austausch wohl ergibiger(vielen Dank hierzu, an die Verantwortlichen-Stream) bin mir aber nicht sicher ob es überhaupt möglich ist(Frage an die Denker).

    Unendlicher Dank gebührt euch allen die ihr “uns” Meschliche Wesen weiterbringt oder uns weiter in Richtung Singularität singt.
    So oder so, euer Handeln bringt uns der Erkenntnis immer näher…

  2. Seufz. Das ist ja schade, dass es vorbei ist. Ich habe Chaosradio schon von Anfang an gehört. Gelegentlich hat mir mein Kumpel Dragan Espenschied in den 90ern einige Folgen auf nem CD-Rohling mitgebracht. Wir hatten ja nichts.
    Nicht geklärt wurde in der Abschiedssendung IMHO die Frage, WARUM es nun eigentlich vorbei ist. Klar kann man sagen, ein “richtiger” Podcast wäre für sowas besser geeignet. Andererseits könnte man sage, es gibt aber keinen. Jedenfalls nicht so. Und CRE dümpelt ja auch seit Jahren vor sich hin.
    Auch nicht geklärt wurde übrigens die Frage, warum es eigentlich nie jemand geschafft hat, die bei Veröffentlichung in den Podcast-Kanälen stets veralteten Nachrichtenunterbrechungen und Werbesports rauszuschneiden. Das war immer etwas doof.
    Nun, jedenfalls danke für die vielen Jahre. Es ist ein Kulturverlust für uns Computerkinder.

  3. Das Problem mit Podcasts ist primär dass man sie erstmal finden muss in der Masse.
    Da fehlt der RadioDrehknopf und Zufall.
    Wenn man dann noch keine SocialMedia Kanäle mag, wird es schwer ohne Radio.

  4. Hallo,
    ja sehr schade, aber die Hoffnung bleibt dass nach einer undefinierten langen kreativen Auszeit das Chaosradio in vielleicht etwas anderer Form, aber doch wieder zurückkommt. Eigentlich gibt es ja immer mehr Themen und nicht weniger, die es unbedingt erfordern, dass darüber gesprochen wird, also uploadfilter z.B. gerade aktuell der 2te Versuch diese doch noch einzuführen… ich wünsche mir auch mehr Einbezug der Zuhöhrer. Ja die können ja anrufen ich weiss, aber das geht ja nur während der Aufzeichnung, vielleicht kann man vorab eine Meinung emailen oder so… oder ein chat während der Sendung oder oder…

    Also vielen Dank für alle die Jahre einer wirklich wichtigen und super tollen Sendung….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.